Günstiger Ratenkredit

Günstiger RatenkreditEin Ratenkredit ist prinzipiell nichts anderes, als ein ganz normales Darlehen. Beim Ratenkredit (auch als Konsumkredit bekannt) wird ein fest vereinbarter Betrag an den Antragssteller ausbezahlt. Die Tilgung erfolgt über monatlich gleichbleibende Raten und die vereinbarte Laufzeit.
Die Kosten des Kredits bestehen aus der Kreditsumme, den Zinsen und den anfallenden Bearbeitungsgebühren. Ein Ratenkredit wird überwiegend an Privatpersonen ausbezahlt. Vor der Vergabe erfolgt durch die Bank oder das Kreditinstitut die übliche Bonität Prüfung. Viele Kreditgeber bestehen auf den Abschluss einer Restschuldversicherung.

Ratenkreditantrag - So ist der Ablauf

Der erste Weg, führt die Konsumenten normalerweise auf eine Filialbank, doch zu Zeiten des Internes, werden die Angebote, die von Direktbanken kommen immer interessanter. Denn Ratenkredite einer Direktbank werden meist oft bedeutend kostengünstiger angeboten. Der Kreditnehmer braucht keine Angst vor einem online Angebot zu haben, denn alle Daten werden verschlüsselt übermittelt. An günstige Anbieter kommt man am besten über einen sogenannten Kreditrechner, in dem man einen Vergleich anstellt. Diese werden im Internet angeboten und sind fast immer kostenlos.

Günstige Kreditangebote gibt es genügend, doch oft sind es nur die Zinsen, die wirklich niedrig sind. Doch letztendlich ist nicht nur der Zinssatz entscheiden, sondern ausschlaggebend ist, was unter dem Strich herauskommt und was für Kosten tatsächlich auf den Kreditnehmer zukommen. Auf den ersten Blick können die online Vergleiche auch täuschen, denn auch wenn ein niedriger Zinssatz angeboten wird. Denn oft kommen gerade bei Anbietern, die günstige Zinssätze anbieten, horrende Bearbeitungsgebühren hinzu. Deshalb immer alle laufende und anfallende Kosten in den Vergleich einbeziehen, erst dann weiß man, wie hoch der effektive Jahreszins sein wird und wie teuer der Kredit wirklich wird.

Günstiger Ratenkredit Angebote

Viele Anbieter locken mit günstigen angeboten, aber mit der Bedingung, dass eine Restschuldversicherung abgeschlossen wird. Diese Schützen zwar im Falle, dass der Kredit nicht mehr bezahlt werden kann, aber sie sind auch oft enorm teuer.

Ratenkredite müssen nicht unbedingt bei der Hausbank abgeschlossen werden. Es ist oft von Vorteil, bei einer anderen Bank eine Anfrage zu machen oder eben auch bei einer Direktbank über das Internet (Quelle: www.ratenkredit1.de). Diese Direktbanken sind im Normalfall die günstigsten Anbieter, sie haben den entscheidenden Vorteil gegenüber den Filialbanken, dass sie keine hohen Kosten haben, eben für Filialen. Und aus diesem Grunde können sie einfach die günstigeren Angebote machen. Bei Absichten einen Ratenkredit aufzunehmen, sollte man sich auf jeden Fall online Angebote einholen und vergleichen. Dazu können Sie entweder unseren Ratenkreditrechner oder bspw. auch den Vergleichsrechner auf online-ratenkredit-vergleich.de nutzen. Man wird staunen, wie die Konditionen zwischen Direkt- und Filialbank variieren.

Foto (Sparschwein): Petra Bork / pixelio.de